30.7.2016: SoestART-Sommerfest „Künstlerhaus 2016 live“

Am Samstag, 30.07.2016 findet von 11 – 18 Uhr das open-air „Künstlerhaus 2016 live“ statt.

Ab 11 Uhr wird Samstag rund um das Künstlerhaus am Meiningserweg 20 kreativ, produktiv und bunt. Der Verein Künstlerhaus BEM Adam lädt ein zur Kunstjamsession – eine Veranstaltung zum Mitmachen, Sehen, Hören und Erfahren.

Geboten wird unter anderem ein Ton-Kasten, in dem sich Klein und Groß kreativ ausleben können. Mit Ton und Hilfe der Künstlerin Christiane Kling können Formen, Produkte, Gefäße und Kunstobjekte eschaffen werden.
Gleich gegenüber erhalten Jung und Alt die Möglichkeit in den Skulpturengarten einzutauchen, wo beispielsweise Werke des Kunstschaffenden Stephen Lawson zu finden sein werden. Hammer und Meißel stehen ebenfalls bereit, um sich selbst bildhauerisch betätigen zu können – erste Versuche oder gleich skulpturale Resultate, alles wird am Samstag gerne gesehen.
Wer der bildenden Kunst eher im weniger anstrengenden Sinne zugewandt ist, darf sich mit Farbe an Leinwänden austoben – alle Materialien werden vor Ort gestellt. Bunt und schöpferisch – das ist hier die Hauptsache; ob eigenständig oder gemeinsam mit dem Soester Künstler Markus Frede.
Originell wird auch die Graffiti-Wand, die mit Matthias Reisch eine wunderbare Ausgangslage für gemeinsame Soester Street-ART bildet. Mit Spraydosen können die Besucher sich selbst austoben, ideenreiche Werke schaffen und gestalterisch aktiv werden – die Veranstalter sind gespannt, was sich entwickelt und am Samstag vorzufinden sein wird.

„Kommt nicht mit den besten Klamotten, wir wollen ja gemeinsam kreativ sein“ so Markus Frede, der Organisator der Veranstaltung und zweiter Vorsitzender des Künstlerhauses BEM Adam e. V. – dies gilt auch für die ganz Kleinen, die gemeinsam mit den Eltern, den anwesenden Künstlern sowie mit Freunden und Bekannten den ganzen Vorplatz des Künstlerhauses mit Straßenmalkreide gestalten können.

Auch die Musikfreunde kommen nicht zu kurz: Highlight wird den ganzen Tag über die Jamsession-Bühne von LSL-Veranstaltungstechnik. Geladen sind Mitglieder und Bands des Künstlerhauses aber auch Gäste, die ihre Beiträge auf der Open-air-Bühne präsentieren können. Der Ablauf wird vor Ort von Ingo Bussmann gemanagt.

Das Rahmenprogramm, das die Kunst- und Kulturschaffenden den ganzen Tag begleiten wird, ist ebenfalls sehr ansprechend. Die Fleischerei Peter Schuhmacher wird mit Würstchen im Brötchen, Steaks und vegetarischem Kartoffelsalat für das leibliche Wohl sorgen. Sollte die Hitze und Schwüle der letzten Tage anhalten, werden zudem Planschbecken bereit stehen, in denen die Kleinen toben und die Großen sich die Füße abkühlen können – es ist an alles gedacht, um sich einen ganzen Tag auf dem ehemaligen Kasernengelände aufhalten zu können. Jetzt muss nur noch der SoestART-Wetter-Gott für die Open-air-Veranstaltung mitspielen, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Der Sponsor Sparkasse Soest freut sich auf das vielseitige Kultur- und auch Ferienprogramm, das die Veranstalter zusammengestellt haben. „Ohne die Unterstützung der Sparkasse wären die Variationsmöglichkeiten deutlich eingeschränkter gewesen“ betonen die Organisatoren „und daher gilt unser großer Dank der Sparkasse Soest“.

Zum Presseartikel


 

22. Februar 2016: Leserbrief des Vorstands im Soester Anzeiger

Die Petition läuft weiter … . Wir bitten alle Freunde des Adams-Quartier weiterhin um Unterstützung und Unterzeichnung (zur Petition)

Kauf- und große Planungsabsichten in Bezug auf die Adamkaserne gab es in den letzten Jahren viele. Potenzielle Investoren sowie Aussichten auf Fördermittel des Landes ebenso. Die einzige Konstante der vergangenen Dekade war und ist die Nutzung durch die dort ansässigen Vereine, die kontinuierlich ohne Planungssicherheit auf dem Gelände und in den Gebäuden kulturbereichernd aktiv waren.Dabei sind Strukturen und Kulturinstanzen entstanden, die inzwischen zu einem festen Bestandteil Soests geworden sind. Die Diskussion um die Entwicklung des Kasernengeländes sollte deshalb fairerweise unter Einbezug der dort ansässigen Vereine geführt werden. Viele Soesterinnen und Soester, die die gute Jugend- und Kulturarbeit dieser Vereine kennen, unterstützen das.

Das Entwicklungspotenzial der Adamskaserne zeichnet sich aus unserer Sicht durch eine Kombination aus Wohnraum- und Kulturnutzung aus. Dies ergibt sich allein schon durch das bürgerschaftliche Engagement der dort arbeitenden Akteure. Die Nichtbeachtung von all dessen ignoriert die Wünsche und Vorstellungen eines Großteils der Soester Bürgerinnen und Bürger sowie der zahlreichen nationalen und internationalen Gäste unserer schönen Stadt.

Das Künstlerhaus begrüßt die Pläne zum städtischen Ankauf. Die damit verbundene Perspektive für uns Künstlerinnen und Künstler im Block 4 wird sich auch künftig positiv auf das Kulturklima der Stadt auswirken. Die dadurch freigesetzte Energie würde sowohl die Professionalisierung und Vertiefung der Kultur- und Jugendarbeit als auch die notwendigen Räumlichkeiten für Künstler und Nachwuchskünstler sichern. Daran halten wir fest und sind bereit, die weiteren Entwicklungen aktiv und konstruktiv zu begleiten.

Der Vorstand des Künstlerhaus BEM Adam e.V.
(Kevin Isaac, Markus Frede, Stephen Lawson und Anna Schmidt)

[Original des Leserbriefs]


 

Onlinepetition: für einen offenen Dialog zu den Perspektiven der Nutzer in der Adam Kaserne

Freitag, 19.02.2016.

Das Künstlerhaus bittet alle Freunde des Künstlerhauses und der im Adams-Quartier ansässigen Vereine, die Petition zu unterzeichnen.

Der Rat der Stadt Soest stimmt voraussichtlich am Mittwoch, 24.02. über den Kauf der Adamskaserne ab!

>>> Bitte hier klicken, um zur Onlinepetition zu gelangen <<<


 

Künstlerhaus BEM Adam e.V. beteiligt sich aktiv in der Kultur- und Jugendpolitik der Landesregierung

Mittwoch, 17.02.2016.

Mit dem Kulturrucksack NRW wird ein wichtiger Beitrag zur kulturellen Bildung geleistet. Dabei sollen 10 bis 14-Jährige die kulturelle Vielfalt des Landes kennenlernen und mit ihrer eigenen Kreativität bereichern. Das Landesprogramm wird als Arbeitsschwerpunkt sowohl in der Kultur- als auch in der Jugendpolitik in gemeinsamer Verantwortung umgesetzt. Es soll Kommunen und Kultureinrichtungen darin unterstützen, ein attraktives und altersgemäßes Bildungs- und Kulturangebot für Kinder und Jugendliche zu entwickeln und dabei insbesondere die Teilhabemöglichkeiten auch für junge Menschen aus bildungsfernen Milieus verbessern.

Das Künstlerhaus BEM Adam e.V. hat für diesen Zweck aktuell einen Werkstatt- und Seminarraum fertiggestellt, der die Möglichkeit bietet, im Rahmen von Workshops und Seminaren künstlerisch tätig zu werden. Hier werden in Zukunft Workshops angeboten, die sich ausschließlich mit den kreativen Entwicklungen der Kinder und Jugendlichen beschäftigen. Das Kursangebot des Kulturrucksacks wird gemeinsam mit der Stadt Soest abgestimmt und ab den Osterferien angeboten.


 

12. illegaler Weihnachtsmarkt am 5.12.2015

Am Samstag, 05.12.2015 öffnen wir ab 16 Uhr wieder unsere Türen für illegalen Weihnachtsmarkt – unseren Tag der offenen Tür. Unterschiedlichste Gemälde, Zeichnungen, Fotografien, Skulpturen und Musikrichtungen sind in ca. 50 verschiedenen Arbeitsräumen zu entdecken. Dort bietet sich die Gelegenheit, mit bildenden Künstlern und Musikern ins Gespräch zu kommen.


 

Offene Ateliers vom 5.-6.9.2015

Künstlerinnen und Künstler in Soest und einige aus unserem Haus öffnen ihre  Ateliers. Der vollständige Programmflyer kann hier runtergeladen werden.

offene ateliers


 

Kulturappell des Kulturparlaments

Wir freuen uns über die vielfältige Unterstützung der kulturtragenden Vereine aus Soest – wir machen weiter!


 

11. illegaler Weihnachtsmarkt am 6.12.2014

Am Samstag, 06.12.2014 öffnet ab 17 Uhr das Künstlerhaus BEM Adam seine Türen für den 11. illegalen Weihnachtsmarkt. Unterschiedlichste Gemälde, Zeichnungen, Fotografien, Skulpturen und Musikrichtungen sind in ca. 50 verschiedenen Arbeitsräumen zu entdecken. Dort bietet sich die Gelegenheit, mit bildenden Künstlern und Musikern ins Gespräch zu kommen.

illegaler2014

Wir freuen uns auf Euch!
 

»nAkt«

Ausstellung vom 6. bis 21.12.2014  –  Vernissage am »11. illegalen Weihnachtsmarkt«

Susanne Hohaus, Martin Hümmecke,
Petra Jordan, Michel M.,
Michaela Ruhfus, Kerstin Schulte

Die Ausstellung zeigt Studien (Zeichnung und Malerei) aus anderthalb Jahren vor dem Modell im Rahmen regelmäßiger Treffen im Atelier Osthofe in Soest.

 

adamsgalerie_nackt_front

Download Flyer


 

K10 Music meets Art

Am 30. & 31. Mai 2014: Kulturzentrum Alter Schlachthof, Soest



Bands


Zum offiziellen Festival-Video

Bands und Bilder, Klang und Kunst – das zweitägige Musik-Festival des Künstlerhauses BEM Adam geht im Alten Schlachthof ganz neue Wege. Zum Finale des 10jährigen Jubiläums heißt es Music meets Art: alle Bands fusionieren mit Künstlern und schaffen neue Synergien.

Die Festival Acts treffen live auf Videos, Lichtobjekte oder Action Painting und zeigen damit etwas nie Dagewesenes. Dabei ist, was man im Haus findet: von Rock bis Elektro, von Akustik-Pop bis Punk.

Ein Fest mit Bands und Künstlern aus dem Künstlerhaus. Die Vielfalt wird zur großen Einheit.

Presse (Zeitungartikel)



Hier gehts zum Festival-Programm

Mit freundlicher Unterstützung von

Sparkasse Soest     logofh9   WIR-12132_RZ_WMS_Logo2013.indd    logo_www.gitarrendoc.de


 

 

Kulturhaus_Alter_Schlachthof01

Ulrichertor 4 | 59494 Soest | T 02921 31101