Nutzungsvertrag

Nutzungsvertrag

Hier können Sie die Inhalte des Nutzungsvertrags einsehen. Dies dient aber ausschliesslich Ihrer Information. Den eigentlichen, von Ihnen auszufüllenden Nutzungsvertrag finden Sie unter dem Menüpunkt "Download".



Zwischen

Name, Vorname : .........................
Geb.-Datum : .........................
Strasse : .........................
PLZ / Ort : .........................
Fon / Fax : .........................
Mobil : .........................
E-Mail : .........................
Homepage : .........................
Beruf / Kunstsparte : .........................

und dem Künstlerhaus BEM Adam e.V.
Meiningser Weg
59494 Soest

wird hiermit folgender

Nutzungsvertrag


geschlossen :

§ 1 Nutzungsgegenstand

(1) Der Verein gibt hiermit von seinem

in Soest
Meiningser Weg 20
Colonel-BEM Adam
Kaserne

angemieteten Kasernenblock an den Nutzer folgende Räumlichkeiten zur Nutzung ab :

a) Kellergeschoß r/l Raum_Nr. .... qm .... Mietgliederzahl ....

b) Erdgeschoß r/l Raum_Nr. .... qm .... Mietgliederzahl ....

c) 1. OG r/l Raum_Nr. .... qm .... Mietgliederzahl ....

d) 2. OG r/l Raum_Nr. .... qm .... Mietgliederzahl ....

e) Dachgeschoß r/l Raum_Nr. .... qm .... Mietgliederzahl ....

§2 Nutzungszeit / Kündigung

1. Das Mietverhältnis beginnt am .........................
und enthält eine 3-monatige Probezeit.

2. In der Probezeit gilt bei Mißachtung der Vereinsziele, der
in diesem Vertrag oder der Satzung / Hausordnung
getroffenen Vereinbarungen, die fristlose Künidgung.
Ansonsten gilt eine 2-monatige Kündigungsfrist.

§3 Nutzungsentschädigung

1. Der Nutzungszins beträgt : € ..........

2. Die Nutzungsentschädigung inkl. Nebenkostenpauschale
wird jeweils bis zum 5. des lfd. Monats per Lastschrift
eingezogen.
Eine Einzugsermächtigung ist zu erteilen.
Neunutzer zahlen eine Kaution von € 100,00 und
erhalten ein Schlüsselpaar für Tor und Eingang.

§4 Allgemeine Lasten / Nebenkosten

Der Nutzer zahlt eine monatliche Nebenkostenpauschale für Wasser/Strom/Heizung von z.Zt. .... Euro pro qm.
Die Räume können max. frostsicher beheizt werden.
Es wird empfohlen, zusätzlich einen geprüften Gasofen aufzustellen, um die Wärme selber regulieren zu können.
Heizöfen / Radiatoren sind strengstens untersagt!

§5 Allgemeine Pflichten / Abschlagszahlungen

1. Zwecknutzung

Die genutzten Räumlichkeiten dürfen nicht untervermietet oder Dritten zur Verfügung gestellt werden.
Die genutzten Räumlichkeiten dürfen nur für künstlerische Zwecke genutzt werden. Die Flure dürfen weder möbliert noch für Lagerungen benutzt werden.
Eine Wohnnutzung ( gekennzeichnet u.a. durch: kochen/übernachten ) ist nicht gestattet und führt zur fristlosen Kündigung.

2. Müllentsorgung

Die Nutzer entsorgen ihre Abfallmengen selbst. Es dürfen keine Abfälle in freien Räumen oder auf Fluren etc. angesammelt werden.

3. Reinigungs- / Wartungspflichten

1. Der Nutzer ist für die regelmäßige Reinigung der Flure und
Treppenhäuser und sanitären Anlagen zuständig.
Die Reinigung erfolgt nach einem Bonussystem, das mündlich
erläutert wird.
Für nicht erfolgte Reinigungen wird eine Abstandszahlung von
20,00 Euro fällig.

2. Der Nutzer ist zudem verpflichtet, an mind. zwei Terminen/Jahr
Arbeiten im allgemeinen Nutzungsbereich ( Außenbereich,
Gartenpflege, Schneeräumen etc. ) zu leisten.
Abstandszahlung € 50,00/Termin bei Nichterscheinen.

3. Es ist für Wartungszwecke (unerwartete Ereignisse, wie z.B.
Rohrbruch etc.) zwingend erforderlich, Ersatzschlüssel
der genutzten Räume beim Vorstand zu hinterlegen.

§6 Verkehrssicherungspflicht

1. Über die Sicherung der Umgriffsfläche wird mündlich informiert
und mit Maßnahmen im Rahmen der Wartungspflichten
Rechnung getragen.

2. Das Betreten des nicht angemieteten Kasernenbereichs
(insbesondere auch durch Besucher des Künstlerhauses)
ist nicht gestattet.

§7 Gruppennutzung

Bei Nutzung einer Räumlichkeit durch eine Gruppe ist die gesamte Gruppe mit Namen und Adresse dem Vorstand bekannt zu machen.

Alle Gruppenmitglieder sind den Vertragsabmachungen verpflichtet.
Obligatorisch ist die Vereinsmitgliedschaft aller Gruppenmitglieder.

§8 Schlußbestimmungen

Künftige Änderungen und Ergänzungen sowie Aufhebungen der vertraglich vereinbarten Schriftformerfordernis um die Aufhebung dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.


Soest, den ....................


........................................
(Nutzer)


........................................
(Vorstand)


........................................
(Vorstand)



Einzugsermächtigung

Hiermit ermächtige ich das "Künstlerhaus BEM Adam e.V.", die von mir zu entrichtende Nutzungsentschädigung von ..... Euro, zzgl. Nebenkosten in Höhe von z.Zt. ..... Euro, mittels Lastschrift monatlich einzuziehen:

Kontoinhaber : ....................

Kontonummer : ....................

Geldinstitut : ....................

Bankleitzahl : ....................


Ort / Datum : ....................

Unterschrift : ....................


Raumkaution in Höhe von 100,00 Euro eingezogen am : ..........
ausgezahlt am : .......... .

Folgende Schlüssel ausgegeben :
.... Haupttor
.... Hauseingang
.... Sonstige